„Cup der guten Hoffnung 2018“

Tja, so sehen Sieger aus.
Nach einem Jahr Auszeit war er wieder da, der „Cup der guten Hoffnung 2018“. Die Mitarbeiter der KfH haben sich alle ins Zeug gelegt und ein tolles Volleyballturnier auf die Beine gestellt. Die Nachfrage bzgl. der Teams war dieses Jahr sehr zufriedenstellend, denn nur nach einen Monat haben sich promt 10 Mannschaften angemeldet und es gab noch weitere Anfragen.
Die Siegermannschaft vom Turnier 2016 reiste, aufgeteilt in zwei Mannschaften und im Gepäck den Wanderpokal an. Vertreten waren Teams aus Niedersachsen, NRW und Hessen.
Nach der Ankunft und der Begrüßung ging es auch schon los. Das Volleyball-Mixed-Turnier wurde in 2 Gruppen ausgetragen, wobei es für die beiden Gruppenersten ins Halbfinale ging, während die anderen Teams die einzelnen Platzierungen ausspielten.
Nicht nur unter den Sportlern lief es heiß her, sondern auch draußen, nämlich der Grill. Zur Mittagszeit gab es die klassische Bratwurst mit leckeren Beilagen. Für eine fruchtig leckere Abkühlung sorgten die frisch zubereiteten Smoothies.
Nach einer intensieven Gruppenphase und spannenden Finalspielen im KO-System kam es zu dem Finalspiel zwischen den Grashüpfern und Lemgo. In der Gruppenphase trafen beide Teams bereits aufeinander, wobei sich das Team aus Lemgo durchsetzen konnte. Im Finale waren beide Teams längere Zeit auf Augenhöhe, doch die Grashüpfer zeigten mehr Konzentration und Siegeswillen und entschieden das Endspiel für sich.
Warum richtet die Kirche für Hameln ein Volleyballturnier aus?
Als Kirche für Hameln möchten wir mit diesem Turnier ein Zeichen in dieser Stadt setzen.

1. Jesus Christus lebt und offenbart sich auch heute durch die Gemeinde/Kirche. Die Menschen um uns herum sind uns wichtig, wir möchten helfen, wir sind die Kirche FÜR HAMELN, wir lieben Hameln!

2. Die finanziellen Einnahmen kommen dem Kinderspielhaus in Hameln zu Gute. Das Kinderspielhaus hilft vorrangig Kindern aus sozialschwachen Familien, indem es eine warme Mahlzeit, kompetente Hausaufgabenbetreuung und verschiedene Aktionen anbietet.

„Move Your Church“ – Der volle Durchblick am 03.09.2017

„Move your Church“ 2018

Man betritt die Gottesdiensträume und merkt, dass heute alles etwas anders ist als sonst. Die Räumlichkeiten sind sportlich dekoriert, mit vielen diversen Volleyball-Accessoires, wie einem Volleyballnetz, verschiedenen Bällen und was zu dieser Sportart halt noch so dazu gehört. Nicht nur Optisch, sondern der komplette Gottesdienstablauf verlief anders, als gewohnt.

Für mich persönlich, ist dieser Gottesdienst jedes Jahr aufs Neue ein Highlight. Als sportbegeisteter Volleyballer war es für mich eine besondere Freude, das dieses Mal von SRS (Sportler ruft Sportler) die Sportart Volleyball aufgegriffen wurde. Der Gottesdienst wurde sorgfältig geplant und die verschiedenen Aufgaben auf die Mitarbeiter aufgeteilt.

Der Gottesdienst begann mit einem Video-Clip, der einige Volleyballhighlights zeigte. Die Gottesdienstbesucher wurden durch ein selbstgedrehtes „Warm-Up-Video“ vor der Predigt dazu animiert, aktiv im Gottesdienst mitzumachen. Nach der ansprechenden Predigt von Artur, gab es einen kleinen Lobpreisteil. Während der Predigt, wurde für die Kinder ein alternatives, zugeschnittenes Programm/Betreuung angeboten. Es war ein gelungener Gottesdienst, mit vielen jungen und sportlichen Besuchern.

Anschließend gab es ein schnelles Mittagessen, Hot Dogs mit verschiedenen Salaten und anschließend etwas Kaffee & Kuchen. Hinterher wurde schnell aufgeräumt und es ging dann für alle in der Turnhalle vom TC Hameln mit verschiedenen Sportangeboten weiter. Ursprünglich war es geplant, diesen Teil draußen stattfinden zu lassen, doch auf Grund der schlechten Wettervorhersage, konnten wir spontan auf die Turnhalle ausweichen.

Es war ein toller Tag. Die Kinder hatte ein Hallenteil für sich, wo viele Geräte aufgebaut wurden, während die Erwachsenen in den übrigen beiden Hallenteilen Volleyball, Basketball uvm. spielen konnten.

Machen wir als KfH nächstes Jahr wieder „Move your Church“? Auf jeden Fall!

LG Tobias Hamm

Rückblick: Cup der guten Hoffnung 2016

Der Cup der guten Hoffnung fand zum vierten Mal in Folge statt. Es haben 9 Mannschaften an dem Hallenturnier teilgenommen. Das Wetter war Bombe. Eigentlich hätten wir auf die Beachfelder draußen ausweichen müssen.

Während die Sportler in der Halle Vollgas gaben haben unsere Mitarbeiter der KfH draußen für das leibliche Wohl gesorgt und gegrillt, kalte Getränke und Smoothie’s angeboten. Die Vorrunde hat sich zeitlich etwas nach hinten verschoben, weswegen die Finalspiele später als geplant statt fanden. Im Finale konnte sich dann die Mannschaft MBG Oerlys gegen die Mannschaft Detmold West durchsetzten und gewann verdient das Turnier. Hauptpreis waren neue Hallenvolleybälle und der Wanderpokal den die Mannschaft „das Team“ mitbrachte. Sie kamen diesmal bis ins Halbfinale.

Ich möchte mich bei allen am Turnier beteiligten Leuten bedanken, die Sponsoren, Mitarbeiter und Mannschaften. Ohne euch wäre dieser Tag nicht möglich.

Hier könnt ihr euch einen Eindruck von diesem Tag durch einige Bilder machen.

LG Tobi

Die Harzwanderung

Am Samstag den 16.07.2016 haben wir uns als Gemeinde und Freunde auf den Weg nach Thale (ca. 160 km von Hameln entfernt) gemacht, um den „Grand Canyon des Harzes“ zu erleben. Nach einer zwei stündigen Autofahrt starteten wir die fünfte Etappe des Harzer Hexenstiegs, die ca. 14,2 km lang ist.

Wir hatten viel Zeit, um die wunderbare Landschaft und das tolle Wetter zu genießen. Das Wandern war eine gute Möglichkeit verschiedene Personen in Gesprächen kennen zu lernen. Einige machten neben dem Wanderweg ihre Erfahrungen und kletterten auf Felsen herum oder sprangen in den kalten Fluss. Wir sind dankbar für diesen tollen Tag, denn es ist einfach schön, etwas Neues zu sehen und gemeinsam etwas zu erleben.

LG Artur