Gebet für Stadt und Land

An jedem ersten Donnerstag im Monat, von 20-21:00 Uhr, findet bei uns das Gebet für Stadt und Land statt.

Ich fragte sie: “Wie geht es den Juden, die aus der Verbannung heimgekehrt sind, und wie steht es um Jerusalem?” Sie berichteten: “Die Zurückgekehrten leiden bittere Not. Man beschimpft sie. Von der Stadtmauer Jerusalems sind nur noch Trümmer übrig, die Tore liegen in Schutt und Asche.” Als ich das hörte, setzte ich mich hin und weinte. Ich trauerte tagelang, fastete und betete. (Die Bibel, Nehemia 1,2-4)

Termine 2019

An jedem ersten Donnerstag im Monat von 20 – 21.00 Uhr in der Kirche für Hameln

Warum beten wir für unsere Stadt und unser Land?

  • Wir möchten uns für die Bedürfnisse der Menschen interessieren.
  • Wir möchten uns über die Verhältnisse der Menschen informieren.
  • Wir möchten uns mit der Not der Menschen identifizieren.
  • Wir möchten beten und die Not so gemeinsam vor Gott bringen.
  • Wir möchten von Gott erwarten, dass er uns Möglichkeiten eröffnet und Wege zeigt wie wir handeln sollen.

Ablauf

  • Kurze Andacht aus dem Buch NehemiaGebet für Stadt & Land
  • Gebet für die geistliche Not der Menschen unserer Stadt und des Landes
  • Gebet für das Zeugnis der Kirchen und Gemeinden der Stadt und des Landes und um Erweckung in den Kirchen und Gemeinden
  • Besinnung für Möglichkeiten der praktischen Hilfe bei Menschen in Not

Diese Gebetsveranstaltung ist für alle Christen unserer Stadt offen. Wir möchten gemeinsam für die Stadt und das Land beten und sind gespannt, welche Wege Gott uns führen wird.