„Move your Church“

„Sportmission. In deiner Gemeinde. Am Sonntag. Zur besten Gottesdienstzeit. Und das in möglichst vielen Kirchen/Gemeinden im ganzen Land! Das ist die Idee der Initiative „move your church“, die SRS im Jahr 2014 erstmals angestoßen hat – und von rund 40 Gemeinden zwischen Allgäu und Nordsee umgesetzt wurde. Nach einem
verheißungsvollen Start geht es weiter…“

 

Auch wir, die KfH, haben uns dazu entschlossen in diesem Jahr „move your church“ in die Tat umzusetzen. Am 28.06.2015 war es dann soweit. Nachdem der Raum mit diversen Fußballartikeln dekoriert war, begann der Gottesdienst mit einem kurzen Video-Clip über das WM-Finaltor. Dadurch waren alle Besucher abgeholt und mit dem heutigen Thema involviert.

Seit einigen Tagen haben wir als KfH einen Praktikanten aus Litauen aufgenommen. Marius wird für einige Wochen die Arbeits-, Dienst- und Aufgabenbereiche unserer Gemeindearbeit kennen lernen und wurde heute offiziell im Gottesdienst vorgestellt.

Nachdem es einen kleinen Wettkampf im „Ball hochhalten“ gab, wurde vor der Predigt eine Fußballszene gezeigt, in der sich das Spiel innerhalb weniger Sekunden der Nachspielzeit schlagartig änderte. Es war ein sehr guter, abwechslungsreicher Gottesdienst, den wir auch in der Zukunft beibehalten möchten.

Hier noch einige Bilder dazu…

 

Rückblick Cup der guten Hoffnung 2015

Cup der guten Hoffnung 2015

 

Das lang ersehnte Turnier liegt nun hinter uns. Zu dem Cup der guten Hoffnung haben sich 8 Mannschaften angemeldet und pünktlich um 10 Uhr ging es offiziell in der Halle West des TC Hameln los. Nachdem alle organisatorischen Details geklärt waren ging es auch schon mit der Vorrunde los. Die Teams wurden in zwei Gruppen aufgeteilt uns spielten jeweils zwei Sätze bis 15 Punkte gegen jede Mannschaft. Es war ein tolles miteinander und ein anspruchsvolles Niveau der einzelnen Teams. Am Ende der Vorrunde wurde es in beiden Gruppen sehr spannend, wer letztendlich weiterkommt. Es zählte jeder gewonnene/verlorene Punkt.

Das Wetter an diesem Tag war perfekt, sodass wir zur Mittagszeit den Grill anschmeißen konnten und es leckere Bratwurst mit Salat und Baguette und vieles mehr gab. Möglich war es durch unsere tollen Sponsoren. Die Fleischerei Dutschke bereicherte uns mit Bratwürstchen, die Bäckerei Vatan aus der Bahnhofsstraße steuerte Brötchen, Fladenbrote und Baguettes bei und Intersport Kolle beteiligten sich an unseren Preisen für Siegermannschaft. Unsere Nachbarn Bunny Hop (von der KfH) beteiligten sich ebenfalls finanziell an unseren Preisen und stellten an diesem Tag einen Stand mit verschiedenen E-Bikes aus deren Sortiment. Ein besonderer Dank geht an die EFG Detmold-West. Ohne deren praktischer und finanzieller Hilfe wäre dieser Tag nicht möglich gewesen. An dieser Stelle sagen wir, von der Kirche für Hameln, einen herzlichen Dank an alle Sponsoren und Helfer.

Nachdem sich alle Teilnehmer gestärkt hatten ging es mit dem Turnier weiter. Es folgten das Halbfinale und Kreuzvergleich. Jetzt wurden zwei Gewinnsätze bis 15 gespielt und anschließend wurden alle Platzierungen ausgespielt. Viele dieser Spiele benötigten einen dritten Satz für die Entscheidung und waren sehr spannend.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich die Mannschaft Gift Grün gegen die Wessis (Turniersieger vom letzten Turnier), nachdem sie zunächst einen Satz zurücklagen, durch. Das Finalspiel entschied sich die Mannschaft Ein Team für sich. Die Landschaftsgärtner konnten im ersten Satz gut mithalten. Im zweiten Gewinnsatz fehlte es an Konzentration und Willenskraft. So gewinnt im Jahr 2015 die Mannschaft „Ein Team“ den Cup der guten Hoffnung. Es gab erstmals für die Siegermannschaft einen Wanderpokal und für jeden Spieler des Teams einen neuen Beachvolleyball zu gewinnen.

Fazit: Es war ein gelungenes Turnier. Vielen Dank für alle, die an diesem Tag dabei waren.

 

Bis zum nächsten Jahr

 

Tobias Hamm